+49 2262 91 3 41
info@uape.de

Auf der Engelshardt 29
51674 Wiehl

Funktionsprinzip und Anwendung

Injektoren

Dampfinjektoren

Zur Aufheizung von Produktkreisläufen sind seit Jahren U+A Dampfinjektoren im Einsatz. Das Medium wird im Durchlauf erhitzt  und die gewünschte Temperatur lässt sich schnell und sicher erreichen. Der Dampfinjektor  lässt sich ohne große Umstände in eine vorhandene Rohrleitung integrieren und kann mit allen Anschlussmöglichkeiten angeboten werden.

Funktionsprinzip
 

 

Das Herzstück des Injektors ist eine Venturidüse in der das aufzuheizende Medium beschleunigt wird. Ein als Konus ausgebildetes Gegenstück ist so ausgeführt, dass zwischen Konus und äußerem Düsendurchmesser ein Ringspalt entsteht. Der Dampf wird tangential in den äußeren Gehäusemantel eingeführt, tritt durch den  Ringspalt auf das aufzuheizende Medium und kondensiert. Durch diese Kondensation wird eine gleichmäßige Aufheizung gewährleistet, wobei die durch Dampfblasen-Implosionen entstehenden Geräusche auf ein Minimum reduziert werden.

So lässt sich ein geräuscharmer Energieeintrag ( im Normalfall ca. 75 dB) realisieren.

Generell ist die Dampfmenge von 0 – 100% regelbar. Maximale Wärmeübertragung bei geringer Baugröße und Investitionskosten wird so erreicht.

 

 
Vorteile
  • Keine beweglichen Teile
  • Wartungsarm
  • gut Nachrüstbar in bestehende Anlagen
  • in nahezu allen Umgebungen installier bar
  • Schnelle und leichte Inbetriebnahme
  • geräuscharme Dampfeinspeisung
  • Dampfmengen regelbar 0 – 100%
  • maximale Wärmeübertragung
  • minimale Druckverluste
  • günstige Einbaumaße
  • beliebige Einbaulage
  • Verwendung auch innerhalb von Behältern mit Rührwerkseffekt
  • Hohe Lebensdauer bei geeigneter Materialwahl
  • Kann aus verschiedensten Materialien hergestellt werden
  • Anschaffungskosten verhältnismäßig gering
  • Einfach und zuverlässig 
  • Verschleißarm
 

Weiter Einsatzmöglichkeiten unsere Injektoren sind die Heißwasserstation zum schnellen Aufheizen eines Produktstroms in einem Durchgang und der Behältereinbau.

Heißwasserstation

Unsere Heißwasserstation empfiehlt sich überall da, wo ein Produktstrom in einer Rohrleitung innerhalb kürzester Zeit größtmöglich erhitzt werden soll.

Diese bietet U+A Kundenspezifisch mit definiertem Leistungsumfang und kompletter Regeleinrichtung mit und ohne Hilfsenergie an.

Die Heißwasserstation besteht aus mehreren Dampfinjektoren, einem Regelthermostat, einem Stellventil wahlweise ohne oder mit Hilfsenergie sowie den notwendigen Verbindungen und Anschlüssen.

Als komplette Einheit ist die Heißwasserstation bis zu einem Nenndurchmesser von 250 mm lieferbar, Sonderanfertigungen sind aber möglich.

Diese Baugruppe arbeitet, nach der Installation in die Anlage, völlig autark und ist nicht auf Energiezufuhr von außen, abgesehen von dem Dampf, angewiesen.

Trotz der Bezeichnung „Heißwasserstation“ können selbstverständlich auch andere geeignete Medien aufgeheizt werden. Die Anzahl und die Baugröße der Dampfinjektoren wird in Abhängigkeit der Anforderungen, bezüglich der Durchflussmenge und der zu erreichenden Temperatur, individuell bestimmt.

Durch die Verbindung der Heißwasserstation mit der Regeleinrichtung lässt sich die zu erreichende Temperatur, bis ca. 220°C, sehr genau einstellen.

Bei der Ausführung  ohne Hilfsenergie ergeben sich weitere Vorteile,

da hier der Regelthermostat und das Stellventil ohne Hilfsenergie arbeiten ist eine Beeinflussung, z.B. durch Spannungsspitzen,  der  Messwerte nicht zu befürchten. Auch teure und, gerade bei hohen Temperaturen, anfällige Verkabelungen zu Schaltschränke entfallen.

Bei der Regeleinrichtung finden Gusswerkstoffe und Edelstähle Verwendung. Die Dampfinjektoren bestehen aus Stählen oder Edelstählen. Weitere Werkstoffe, wie z.b. Hasteloy, PTFE und Nickel, können bei Bedarf eingesetzt werden. Für abrasive Medien kann die Innengarnitur emailliert oder mit besonders gut geeigneten Spezialbeschichtungen versehen werden.

Durch die geringen Folgekosten amortisieren sich die Investitionen in Dampfinjektoren oder Heißwasserstationen wesentlich schneller als andere Verfahren. 

Aufheizen mit Dampf

Injektorlösungen für den Behälterbau  

U+A spezielle Injektor-Lösungen für den Behälter zum kostengünstigen aufheizen von Flüssigkeiten.

Es werden zwei Einbauvarianten unter schieden, zum einen der Einbau direkt in die Behälterwand und zum anderen als Injektoren -Konstruktion mit Montage auf dem Behälterboden in Kreisformation.

U+A Injektoren arbeiten als Strahlapparat und heizen mit zusätzlich Rührwerkseffekt, den Behälterinhalt gleichmäßig auf.

Das Herzstück des Injektors von U+A ist eine Venturidüse in der der Flüssigkeitsstrom beschleunigt wird. Ein als Konus ausgebildetes Gegenstück ist so ausgeführt, dass ein Ringspalt entsteht. Die Behälterflüssigkeit wir durch den Druck des Dampfstromes in den äußeren Gehäusemantel gesogen, tritt durch den  Ringspalt rotierend wie ein Tornado auf den Dampfstrom und kondensiert anschließend. Der aus dem Injektor austretende Gemischstrom breitet sich kegelförmig aus und reißt weitere Flüssigkeit aus seiner Umgebung mit. Bei optimaler Anordnung eines oder mehrerer Injektoren entsteht in dem Behälter eine dreidimensionale Strömung, die den ganzen Behälterinhalt homogen vermischt und gleichzeitig aufheizt.

Generell ist die Dampfmenge von 0 – 100% mittels Dampfregler regelbar.

Die Baugröße und die erforderliche Anzahl der Dampfinjektoren wird für den jeweiligen Anwendungsfall ausgelegt. Sie richtet sich nach der zur Verfügung stehenden Zeit für ein zu erreichende Aufheiztemperatur.

U+A biete dies Lösung auch als Komplettlösung mit Behälter, definiertem Leistungsumfang und kompletter Regeleinrichtung an.

Ihr Spezialist für
Injektoren

Kontaktieren Sie uns für Anfragen bitte mittels der nachfolgenden Anfragespezifikation.
U&A GmbH
+49 (0) 2262 – 91 341 | +49 (0) 2262 – 91 341 | info@uape.de

Anfrage­spezifikation
Injektor

Bei Kreislauf:

Heizdampf

Werkstoff

Injektor - Statische Mischer von U & A GmbH
Injektor
+49 (0) 2262 – 91 341 | +49 (0) 2262 – 91 341 | info@uape.de

Anfrage­spezifikation
Wärme­tauscher

Prozess-Daten

PRODUKT

Temperatur [°C]
* Bei mittlerer Temperatur

Prozess-Daten

WÄRMETRÄGER

Temperatur
* Bei mittlerer Temperatur

Verlauf der Viskosität


Produkt Viskosität [Pa.s] bei jew. Temperatur


Ausführung

Wärmetauscher - Statische Mischer von U & A GmbH
Wärmetauscher
+49 (0) 2262 – 91 341 | +49 (0) 2262 – 91 341 | info@uape.de

Anfrage­spezifikation
Statische Mischer

Komponente 1

Geben Sie bis zu drei Komponenten an, indem Sie nach der Eingabe "weiter" klicken.
Durchsatz in [m³/h]

Komponente 2

Geben Sie bis zu drei Komponenten an, indem Sie nach der Eingabe "weiter" klicken.
Durchsatz in [m³/h]

Komponente 3

Geben Sie bis zu drei Komponenten an, indem Sie nach der Eingabe "weiter" klicken.
Durchsatz in [m³/h]

Mischung

Durchsatz in [m³/h]

Mischergebnis

Betriebsbedingungen und Ausführung

MX Mischer - Statische Mischer von U & A GmbH
Kunststoff - Mischer
Zeichnung - Statische Mischer von U & A GmbH
Stahl - Mischer mit Reduzierung